Familienhilfe Jugendamt

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) bietet Familien und anderen Lebensgemeinschaften mit Kindern Hilfe zur Selbsthilfe bei familiären Krisen oder Problemen.

Denn viele Familien können ihren Alltag einfach nicht mehr ohne Hilfe organisieren und benötigen Strukturen, um ihr Leben zu ordnen und den Familienalltag zu bewältigen. Die SPFH ist eine sehr intensive Form der Begleitung und Beratung und findet direkt im Alltag der Familie statt.

Die angesprochenen Probleme wie Erziehungsschwierigkeiten, Partnerkonflikte, Schwierigkeiten in der Haushaltsführung, Überschuldung und soziale Integrationsstörung sind nur einige Arbeitsfelder. Die SPFH bieten keine Ersatzfunktion für die Familie, sondern orientiert sich methodisch daran, eigene Stärken und Selbstregulierungskräfte zu mobilisieren.

Die SPFH wird durch das Jugendamt als Leistung des Kinder- und Jugendhilfegesetz bewilligt und beinhaltet einen wöchentlichen Einsatz von 3 bis 7 Stunden. Die Dauer der Hilfe orientiert sich hierbei am Fortschritt innerhalb der Familie und sollte möglichst nach 18 bis 24 Monaten beendet sein.

Die SPFH kann von der Familie selbst beim Jugendamt beantragt werden. Im Rahmen eines Hilfeplans wird wie Notwendigkeit, die Art und die Intensität der Hilfe festgelegt. Die SFPH ist kostenlos und bedarf immer der Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

Kontakt:
Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) des DKSB
Leitung Marita Ulbrich
Dreikönigenstr. 90-94
47798 Krefeld
Fon 02151-961920
info@kinderschutzbund-krefeld.de