Zum Weltkindertag

„Kinder haben Armut nicht gewählt“. Mit diesem Motto macht der Kinderschutzbund am Weltkindertag bundesweit auf die Belange der Kinder aufmerksam und fordert mehr Entschlossenheit bei der Bekämpfung von Kinderarmut.

Nach der UN-Kinderrechtskonvention haben alle Kinder das Recht auf ein Aufwachsen in sozialer Sicherheit, heißt es in einer Resolution des Kinderschutzbundes. Darin wird eine Gesamtstrategie gegen Kinderarmut, ein Investitionspaket „Kinder-Infrastruktur“ sowie die Kindergrundsicherung gefordert.

Die Corona-Pandemie hat die finanzielle Situation vieler Familien weiter verschärft. In Krefeld lebt jedes 4. Kind in Armut, im Innenstadtbezirk sogar jedes 2. Kind.  Im Hinblick auf die Bundestagswahl appelliert der Kinderschutzbund, die Interessen und Bedürfnisse der Kinder mitzudenken.